Geschichte der Schule

 

Im Jahre 1952 beschloss der Gemeinderat in Bokeloh den Bau einer neuen Schule und schrieb einen Architektenwettbewerb aus. Den Zuschlag erhielt der Stararchitekt Professor Oesterlen aus Hannover.

Im Frühjahr 1955 war die neue Schule fertig und wurde am 15.04.1955 feierlich eingeweiht.
Bürgermeister Hermann Meyer übergab dem Hausherrn Hauptlehrer Heinrich Thiele
einen großen, goldenen Schlüssel mit der plattdeutschen Bemerkung: „ Nu mak dat beste darut ! “

1965   wurde Rektor Thiele in den Ruhestand verabschiedet und Heinrich Fricke übernahm     

           die Leitung der Mittelpunktschule in Bokeloh.

1972/73   kamen auch die Kinder aus Idensen und Mesmerode nach Bokeloh. Die Schule in

           Idensen wurde aufgelöst.

1974   richtete das Land Niedersachsen die Orientierungsstufe ein und die Schüler aus dem

           Butteramt besuchten ab der 5. Klasse die OS-Süd in Wunstorf.

1978   fand die Entlassung des letzten Hauptschuljahrganges in Bokeloh statt.

1984   verabschiedete sich Rektor Heinrich Fricke in den Ruhestand und Karl-Heinz Müller

           wurde Schulleiter in Bokeloh.

1994   erhielt die Schule den Status der „Vollen Halbtagsschule“

1995   übernahm Rita Klemz die Konrektorinnenstelle an der Grundschule Bokeloh.

1999   wurde Rektor Karl-Heinz Müller pensioniert und Rita Klemz übernahm die

           Leitung der Schule. Die frei gewordene Konrektorinnenstelle wurde im Jahr

           2000 mit der schon lange an der Schule tätigen Lehrerin Rita Radeke besetzt.

1999   wird der Schulgarten auf Betreiben des Lehrers Heinz Bisanz umgestaltet

           und ein Klassenzimmer im Freien entsteht.

2001   kann in der Schule unter Mithilfe des neu gegründeten Fördervereins ein

           Computerraum eingerichtet werden.

2002   kommt zum Schulgarten durch Initiative der Lehrerin Claudia Meyer ein

           Hühnerstall hinzu, in den einige japanische Zwerghühner (Chabos) einziehen.

2004   wird die durch Sponsoren und den Förderverein finanzierte neue Schulküche eingeweiht.

2005   feiert die Schule mit einem Schulfest und einer Festschrift ihr 50 jährigesBestehen.

2007   entsteht eine Hortgruppe in der Schule.

2010   wird unsere Schule, wie alleGrundschulen in Niedersachsen „Verlässliche Grundschule“.

2011   kooperiert unsere Schule mit dem Kneippverein Wunstorf.

2013   wird auf dem Schulhof ein Verkehrsübungsplatz aufgemalt.

2014   wird zur Stärkung der Klassengemeinschaften und Gewaltprävention ein

           Kooperationsvertrag  mit dem Bau-Hof Wunstorf geschlossen.

2015   wird mit einem Zirkusprojekt und einem Schulfest am 27.Juni das 60 jährige Bestehen gefeiert.

2016   wurde Rektorin Rita Klemz pensioniert und Bernadette Menzel übernahm die Schulleitung.